UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Mexiko, Migration und Andrés Manuel López Obrador | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Mexiko, Migration und Andrés Manuel López Obrador

Er galt als Hoffnungsträger der Linken: Vor gut einem Jahr wurde Andrés Manuel López Obrador – kurz AMLO - zum neuen Präsidenten Mexikos gewählt. Seit einem halben Jahr ist er nun an der Macht. Und soeben wurde er zum ersten Mal heftig herausgefordert. Weil Donald Trump mit Strafzöllen gegen Mexiko drohte, musste AMLO so schnell wie möglich handeln. Denn - Mexiko ist wirtschaftlich total von den USA abhängig. Fast vier von fünf exportierten Gütern gehen in die USA. Abgewendet konnte der Handelsstreit schliesslich – vorläufig. Die mexikanische Regierung versprach den USA dafür zu sorgen, dass weniger Migrant*innen aus Zentralamerika ins Land kommen. Viele Linke sind enttäuscht, dass AMLO vor Trump eingeknickt ist. Michael Spahr sprach mit dem Hilfswerkmitarbeiter und Journalisten Philipp Gerber in Mexiko – und wollte wissen: Wie sehen Sie die bisherige Bilanz der Regierung von Andrés Manuel López Obrador?

Creative Commons Logo

Autor: Michael Spahr
Radio: RaBe
Datum: 12.06.2019

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Frankfurt am Main

Plenum Frauen*streik Bündnis Frankfurt

Dieses Mal werden wir* über feministischen Streik im allgemeinen reden und gemeinsam uns auf den aktionsreichen September vorbereiten.

Dienstag, 23. Juli 2019 - 18:30

Studierendenhaus, Mertonstraße 26, Frankfurt am Main

Events

Event in Berlin

CJ Ramone

Dienstag, 23. Juli 2019
- 19:00 -

Bi Nuu


Berlin

Mehr auf UB online...

Trap