UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Aufarbeitung der Menschheitsverbrechen in Kambodscha | Untergrund-Blättle

524274

audio

ub_audio

Aufarbeitung der Menschheitsverbrechen in Kambodscha

In der Zeit von 1975 bis 1979 haben die Roten Khmer unter der Führung von Pol Pot ca. 1,7 Millionen Menschen umgebracht. 30 Jahre nach diesen Verbrechen hat sich die noch lebende Führungsriege der Roten Khmer vor einem mit internationalen und kambodschanischen Richtern besetzten Tribunal zu verantworten. Der erste Prozess steht kurz vor dem Abschluss. Die Beteiligung von Opfern in den Prozessen gegen Hauptverantwortliche des Regimes der Roten Khmer stand im Mittelpunkt eines Workshops, der im September in Phnom Penh stattfand. WissenschaftlerInnen aus Marburg trafen sich in Phnom Penh mit kambodschanischen Nichtregierungsorganisationen sowie Vertretern des Tribunals, das zur strafrechtlichen Aufarbeitung der Verbrechen der Roten Khmer eingerichtet wurde. Thorsten Bonacker, Professor für Friedens- und Konfliktforschung am Zentrum für Konfliktforschung an der Philipps-Universität Marburg hat an diesem Workshop teilgenommen.

Creative Commons Logo

Autor: Anja Schöner


Radio: RDL
Datum: 23.11.2009

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Nuon Chea, der ehemalige Chefideologe der Roten Khmer am 31.
Kambodscha: Diktatur und PlanwirtschaftZur Kritik der Ideologie und Praxis der Roten Khmer

27.03.2012

- Zur Kritik der Ideologie und Praxis der Roten Khmer - Die Roten Khmer sind heute ein Synonym für den Terror »des« Kommunismus geworden.

mehr...
Hun Sen, Kambodschas LangzeitPremierminister.
«Offene Diktatur»Demokratisches Feigenblatt in Kambodscha

13.02.2018

- Kambodschas Langzeit-Premier Hun Sen hat die Parlamentswahlen von Ende Juli bereits eigenmächtig entschieden. Undemokratisch.

mehr...
Sang Min Textilfabrik in Kambodscha.
Kambodschas TextilindustrieNäherinnen in der Armutsfalle

09.03.2016

- Die kambodschanische Textilindustrie bietet zwar viele Arbeitsplätze für Frauen. Ihre Arbeit in den Fabriken trägt allerdings nicht zur Gendergerechtigkeit bei – im Gegenteil.

mehr...
Wie werden Menschen zu Tätern von Genoziden?

03.03.2016 - Timothy Williams vom Centre for Conflict Studies in Marburg hat über 6 Monate Interviews mit ehemaligen Kadern der Khmer Rouge in Kambodscha geführt. ...

Proteste allerorten: Schlaglichter - suednordfunk

05.11.2014 - # Kambodscha – Proteste für Mindestlöhne der Textilarbeiter_innen in Phnom Penh # Burkina Faso: Proteste gegen die Staatsgewalt # Mexiko: „Lebend ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle