UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Beschämendes Verhalten der Betriebsräte und des Grossteils der Belegschaft- ArbeiterInnen aus Genk demonstrieren am Kölner Ford Werk | Untergrund-Blättle

516041

audio

ub_audio

Beschämendes Verhalten der Betriebsräte und des Grossteils der Belegschaft- ArbeiterInnen aus Genk demonstrieren am Kölner Ford Werk

Arbeitskampf bei Ford in Köln. Belgische Arbeiter stürmen Ford Werk, diese Meldung hatte an diesem Mittwoch den 7. November für einige Schlagzeilen gesorgt. Wir sprachen mit einem solidarischen Berichterstatter aus Köln darüber, was den nun wirklich vorgefallen ist, kulturelle Demonstrationsunterschiede die zur Einkesselung der 200 ArbeiterInenn führten, über die kaum vorhhandene Solidarität im Kölner Fordwerk und die Perspektive des Protests. Angesprochen werden auch die anstehenden Proteste anlässlich des Generalstreiks in Spanien und Portugal. Mehr Infos zum Thema auch unter: http://www.labournet.de/

Creative Commons Logo

Autor: Fabian


Radio: RDL
Datum: 09.11.2012

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

FordWerk in Köln.
An allen Fronten bewährt - Ein Stück WerksgeschichteZwangsarbeiterInnen bei FORD AG Köln

15.03.1997

- Als grösster Arbeitgeber in dieser Stadt schätzt Ford besonders den Optimismus, die Fröhlichkeit und die aufgeschlossene Art der Kölner.

mehr...
Deutzer Brücke, Köln.
Konrad Adenauer und der Kölner Arbeiter- und SoldatenratNovember 1918: Revolution in der Frontstadt Köln?

07.11.2018

- Durch Streiks und Proteste gegen die Kriegsführung des Deutschen Kaiserreiches und durch die politische Radikalisierung in der Arbeiterschaft waren ab 1917 die Monarchie und der Kapitalismus in Deutschland gefährdet.

mehr...
Sicherheitsmobil der Polizei auf dem Bahnhofvorplatz in Köln.
Der Gebrauch des Begriffs „Nafri“Zur „Nafri“-Debatte: Danke, Kölner Polizei!

12.01.2017

- Wie ein Nordafikaner aussieht, das weiss man in Köln. Und dass er grundsätzlich verlogen, brutal und gierig ist, auch. „Am Hauptbahnhof haben wir mehrere Hundert Personen, die augenscheinlich aus Afrika stammen, festgestellt“, erklärte das Social-Media-Team der Kölner Polizei in der Silvesternacht auf ihrer Facebook-Seite. Auf Twitter findet man dieselbe Meldung, diesmal unter Verwendung eines eigenartigen Kürzels.

mehr...
Staatliche Regulation des Arbeitskampfes. Repression und Sozialplan für belgische Fordarbeiter.

25.10.2013 - Im letzten November hatten etwa 200 Arbeiter aus dem Belgischen Fordwerk in Genk die Grenze überschritten und beim Kölner Fordwerk für den Erhalt ihrer ...

Prozess gegen belgische Ford-Kollegen

06.05.2014 - Das Amtsgericht Köln hat den ersten Prozess gegen die belgischen Ford-Kollegen für den 11. Juni 2014 angesetzt. Am 7. November protestierten 250 ...

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle