UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Frankreich nach der ersten Runde der Regionalwahlen | Untergrund-Blättle

Frankreich nach der ersten Runde der Regionalwahlen

Am Sonntag wurde in Frankreich gewählt und der Ausgang wirft viele Fragen auf. Die Partei von Marine Le Pen, die rechtsextreme Front National, knapp 28 Prozent der Stimmen erhalten. Der Front National setzt im Wahlkampf gegen Europa und Geflüchtete und fordert die Schliessung der Grenzen und mehr innere Sicherheit. Das bürgerliche Parteienbündnis sei mit 27 Prozent auf dem zweiten Platz gelandet. Das Bündnis wird von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy angeführt. Die regierenden Sozialisten von Präsident Francois Hollande kommen zusammen mit einer linken Partei landesweit auf 23 Prozent der Stimmen. Wer in den Regionalparlamenten zukünftig die Mehrheit hat, wird aber erst im zweiten Wahldurchgang am kommenden Sonntag entschieden. Doch wie kam es dazu und was heisst das jetzt für die Zukunft? Diese und weitere Fragen haben wir dem Journalisten Bernhard Schmid gestellt, der in Frankreich arbeitet und lebt. Als erstes beantwortet er uns die Frage, ob der Rechtsruck überhaupt überraschend kam.

Creative Commons Logo

Autor: tagesaktuelle Redaktion
Radio: corax
Datum: 08.12.2015

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...
Captcha
UB-Newsletter
UB-NewsletterMit unserem Newsletter erhälst Du regelmässig aktuelle Text-Empfehlungen und wirst so immer über die neuesten Artikel auf dem Laufenden gehalten.

Aktueller Termin in Zürich

Frauen*Lesben*Kasama

ab 19:00 Frauen*Lesben*Kasama - für heteras, lesben und andere weiblichkeiten 1. & 3. dienstag im monat  

Dienstag, 20. August 2019 - 19:00

Kasama, Militärstrasse 87a, Zürich

Event in Hamburg

Wreck and Reference

Dienstag, 20. August 2019
- 21:00 -

MS Stubnitz


Hamburg

Mehr auf UB online...

Trap