UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Arbeitskampf bei Foodora - Fahrradkuriere bekommen unterm Strich weniger als den Mindestlohn | Untergrund-Blättle

Arbeitskampf bei Foodora - Fahrradkuriere bekommen unterm Strich weniger als den Mindestlohn

Die FAU Berlin hat kürzlich die Tarifverhandlungen mit dem Essenslieferdienst Foodora für gescheitert erklärt. Seit einiger Zeit versucht die FAU zusammen mit den FahradkurierInnen bei Foodora bessere Arbeitsbedingungen durchzusetzen. Bisher gilt: Arbeit auf Abruf, wenig Lohn und Arbeitsmaterialien selber stellen. Foodora wollte den FahrerInnen aber offensichtlich nicht entgegenkommen. Auch vor dem Hintergrund, dass das Startup Foodora auch in Freiburg momentan in seinen Anfängen ist, sprachen wir mit Anselm von der FAU Berlin.

Creative Commons Logo

Autor: Fabian
Radio: RDL
Datum: 16.11.2017

Diesen Artikel...

Kommentare zu diesem Artikel

es gibt noch keinen Beitrag zu diesem Text

Schreibe einen Kommentar...

Captcha

Mehr zum Thema...

Ein Kurier von Foodora in Tampere, Finnland.
Sieg im Liefer-Krieg?Lieferando schluckt Foodora

01.02.2019

- Kurz vor Weihnachten 2018 erfuhren die Beschäftigten von Foodora in Deutschland (Delivery Hero AG) aus der Wirtschaftspresse, dass sie für 930 Mio.

mehr...
Black FridayDemonstration gegen die Arbeitsbedingungen beim Essenslieferdienst Deliveroo in Berlin, April 2018.
Kaum ein Lieferdienst macht Gewinn. Neuer Trend: virtuelle Geister-RestaurantsGig-Economy: Deliveroo und Foodora auf Rückzug

31.08.2018

- Der hart umkämpfte Markt der Essensauslieferungen über Online-Plattformen, Rad-Kuriere und Smartphones bereinigt sich derzeit. Deliveroo kündigte am 16. 8. 2018 seinen Rückzug aus 10 von 15 deutschen Städten an.

mehr...
Poster für den Frauenstreiktag am 14.
Die Relevanz des FrauenstreiksVon den Streiks im öffentlichen Dienst zum Frauenstreik

08.03.2019

- Die TV-L Streiks sind vorbei, doch der nächste Streik steht schon vor der Tür. Am 8. März ist Frauenstreik. Die Unzufriedenheit ist gross. Daran wird auch das Ergebnis der Tarifverhandlungen der Länder für den öffentlichen Dienst kaum etwas ändern. Die Kernforderungen von Verdi für die TV-L Eingruppierten lauteten: 6 Prozent mehr Lohn, jedoch mindestens 200 Euro bei einer Laufzeit von 12 Monaten und 100 Euro mehr pro Monat für Auszubildende.

mehr...

Aktueller Termin in Genève

Permanence du Jeudi

Discussions, présentations et activités ouvertes à tou.te.s.

Donnerstag, 17. Oktober 2019 - 17:00

Le Silure, Sentier des Saules 3, Genève

Event in Berlin

Motorpsycho

Donnerstag, 17. Oktober 2019
- 20:00 -

Festsaal Kreuzberg


Berlin

Trap
Untergrund-Blättle
Untergrund-Blättle