UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Auf dem Balkon | Untergrund-Blättle

Datum

13. November 2017, 08:35 Uhr

Lyrik

Ein Jamaika-Lied * Auf dem Balkon

Sven Mandel

Was sind das für Bilder? He, seht ihr das nicht?
Die stehen auf dem Balkon und sie winken.
He, Leute, riecht ihr nicht,
Wie die nach Macht und Posten stinken?

Was sind das für Bilder? Ich kann es nicht fassen.
Eine jeder schaut drein wie eine Majestät:
„Ohne mich könnte ihr das Staatsgeschäft lassen,
Weil es ohne mich nicht geht!“

Was sind das für Bilder?! Wie feudal!
Der Balkon unter den Füssen.
Das Geländer ist brüchig, ihr Lächeln ist schmal –
Ach, was liebe ich diese süssen

Bilder, ja diese Bilder vom Balkon!
Da stehen sie und ringen um Posten!
Ein bisschen Luft, um dann im Salon
Vom Kraft-Stoff der Macht zu kosten.

Na und, dann ist es so. Ganz ehrlich: Ich weiss nicht, was es bringt, ob es mir gefällt, ob es Sinn hat. Ich kann es nicht durchrechnen: nicht durch demographische Statistiken, nicht durch wirtschaftliche Bilanzen, nicht durch politische Entscheidungen, nicht durch militärische- und Polizeibefugnisse. Was es für die Wirtschaft bedeutet, was für die Bewohner der Städte und Dörfer – keine Ahnung. Meine Rat-, meine Hilflosigkeit ist tragisch.

Vielleicht sollte man den Balkon abreissen, damit das Grinsen von oben herab sich ins Zimmer verziehen muss? An den Tisch, auf dem die Trommel mit den Losen steht? Mit den Losen, auf denen die Ministerien und anderen Staats-Posten geschrieben sind? Und dann, Staats-Freunde: Rührt die Trommel …

Eckhard Mieder

*Jede Wette, dass wir „Jamaika“ kriegen.

Diesen Artikel...

Mehr zum Thema...

Bild:Unknown
Über der Stadt schweben die Flugzeuge einKlare Sachen

02.08.2017

- Die Krähe hackt die Meise tot. Das Licht des Abends ist klar.

mehr...
Das East Side Hotel an der Mühlenstrasse in BerlinFriedrichshain.
Gentrifizierung in BerlinAn Hipness ersticken – in Friedrichshain

07.10.2015

- Im Berliner Stadtteil Friedrichshain singen die Balkone und grölen die Touris. Das Viertel erstickt an seiner eigenen Angesagtheit und an den Folgen der Gentrifizierung.

mehr...
Daniel Schwen
Eckhard MiederWieder Herbst

04.11.2011

- Jeden Morgen, jeden Abend, jetzt, da die Tage sich wenden von Kühle zu Kälte und Kälte zu Kühle, flattern die Meisen auf dem Balkon dem Vogelhäuschen zu und den Körnern.

mehr...

Mehr auf UB online...