UB-Logo
Online Magazin
Untergrund-Blättle

Horst Eckert: Wolfsspinne | Untergrund-Blättle

Online Magazin

Buchrezensionen

Horst Eckert: Wolfsspinne Kriminelle Energien in der Belletristik

Belletristik

Horst Eckert verknüpft in seinem dritten Fall um den Hauptkommissar Veih gekonnt Realität und Fiktion und ordnet aktuelles Geschehen literarisch ein.

Teilansicht des Strafjustizzentrums in MünchenNeuhausenNymphenburg, Nymphenburger Strasse 16, dem Verhandlungsort des NSUProzesses – Blick auf den gesonderten Gebäudezugang an der Nymphenburger Strasse für die Verfahrensbeteiligten, insbesondere die Nebenkläger und Nebenklagevertreter.
Mehr Artikel
Mehr Artikel
Bild ansehen

Bild: Teilansicht des Strafjustizzentrums in München-Neuhausen-Nymphenburg, Nymphenburger Strasse 16, dem Verhandlungsort des NSU-Prozesses – Blick auf den gesonderten Gebäudezugang an der Nymphenburger Strasse für die Verfahrensbeteiligten, insbesondere die Nebenkläger und Nebenklagevertreter. Situation kurz vor Prozessbeginn am Morgen des ersten Prozesstages. Die Sicherungsmassnahmen erfolgen durch die Polizei München sowie durch Sondereinsatzkräfte. / Björn Höfling (CC BY-SA 3.0 unported - cropped)

26. Februar 2017

26. Feb. 2017

0
0

1 min.

Korrektur
Drucken
Eine Neonazidemo 2015 in Düsseldorf und mitten in der Gegendemo befindet sich Hauptkommissar Vincent Veih. Als er an diesem Nachmittag von seinen Kolleg_innen als Anstifter zur Gewalt verhaftet wird, ahnt er noch nicht, was in den nächsten Tagen auf ihn zukommen wird. Auch den Mord an der Wirtin Melli Franck können die Ermittler_innen lange nicht wirklich einordnen. Zwar wird schnell klar, dass Frau Franck drogenabhängig war, was aber hat das alles mit der deutschen Neonaziszene zu tun? Und welche Rolle spielen die Ereignisse um den NSU in diesen Fall?

Horst Eckert verknüpft in seinem dritten Fall um den Hauptkommissar Veih gekonnt Realität und Fiktion und ordnet aktuelles Geschehen literarisch ein. So sind die Protagonist_ innen des NSU-Komplexes trotz geänderter Namen problemlos zu erkennen. Und obwohl nicht der ganze Plot der Realität entspricht, lässt sich doch erahnen, auf welchen perfiden Machtstrukturen ein solcher Zusammenschluss aufbaut.

Erschaudern lässt einen auch die Lektüre des Anhangs: Eine Liste der Todesopfer rechter Gewalt in Deutschland seit dem 3.10.1990.

antifa.ch

Horst Eckert: Wolfsspinne. Roman. Rowohlt Taschenbuch, 2017. 488 Seiten, ca. 27.00 SFr. ISBN 9783499271854

Dieser Artikel steht unter einer Creative Commons (CC BY-NC-ND 3.0) Lizenz.

Trap