UB-Logo Online Magazin
Untergrund-Blättle

Audioarchiv - Politik | Untergrund-Blättle

Online Magazin

PfeilAudio ArchivPfeil

Audio

Im November 2017 verabschiedete Baden-Würtemberg als erstes Bundesland ein neues Polizeigesetz. Dies war das schärfste in der Bundesrepublik bis Bayern mit seinem Polizeiaufgabengesetz Baden-Würtemberg rechts überholte. Nun möchte Innenminister Strobel nochmals nachlegen und das baden-würtembergische Polizeigesetz nochmals verschärfen.mehr...

Die "Neue IRA" und der Nordirland-Konflikt

Audio - Politik - 24.04.2019

Der Konflikt um Nordirland ist in den letzten Tagen wieder aktuell geworden. 21 Jahre nach dem Unterzeichnen des Karfreitagabkommens und knappe 14 Jahre nach dem Waffenstillstand mit der IRA - der Irisch-Republikanischen Armee - ist es wieder zu einem Gewaltakt gekommen. In Londonderry wurde am vergangenen Donnerstagabend die Journalistin Lyra McKee am Rande von Ausschreitungen erschossen. Die militante Gruppe "Neue IRA" hat sich zu dieser Tötung bekannt - so geht es aus einem Bekennerschreiben hervor, das gestern durch die Medien ging.mehr...

Menschenrechte werden in den globalisierten Wirtschafts-beziehungen weiterhin brutal missachtet. Darauf macht das Attac-Netzwerk mit einer Reihe von Videoclips aufmerksam, die ab dem heutigen Mittwoch online gehen. Die Clips zeigen Menschen in Alltagssituationen, die plötzlich mit den drastischen Folgen von Menschenrechtsverletzungen konfrontiert werden.mehr...

Alles muss man selber machen im Interview

Audio - Politik - 24.04.2019

Am ersten Mai geht unter anderem das Demonstrations-Bündnis "Alles muss man selber machen" auf die Strassen in Erfurt. In einem Interview haben uns drei der Organisationsmitglieder erzählt, warum sie das machen, was sie fordern und weshalb eine weitere Demonstration, neben der Gewerkschafts-Demo und Zusammenstehen, sowie den Aktionen vom Schnauze-Voll Bündnis, Kampftag der Arbeiter*innen notwendig ist. Bei "Alles muss man selber machen" sind selbstorganisierte Gruppen und ehrenamtliche Personen dabei, dafür aber keine Gewerkschaften oder Parteien.mehr...

Wie ist die Lage in Nicaragua? Ein Jahr ist es her, dass in Nicaragua am 18. April 2018 die ersten grossen Demonstrationen gegen Daniel Ortega und Rosario Murillo begannen.mehr...

Etwa 300 Menschen waren vergangenen Karfreitag dem Aufruf „Atomwaffen ächten, Urananreicherung stoppen! Zivile Konfliktlösungen statt Aufrüstung und Rüstungsexporte" gefolgt. Die Demonstration richtete sich auch gegen die Urananreicherungsanlage des internationalen Urenco-Konzerns.mehr...

Marvin lebte einige Zeit im Besetzten Haus in Erfurt. Mittlerweile wohnt er schon lange nicht mehr in Erfurt. Zum 10. Jahrestag der Räumung war er für eine Lesung in Erfurt zu Gast und besuchte uns im Radio für einen kleinen Rückblick. Das Interview lief im Rahmen einer Sondersendung. Mehr dazu und die anderen Beiträge hier: https://www.radio-frei.de/index.php?iid=...mehr...

Seit dem 11. April laufen in Indien die Parlamentswahlen. "Die grösste Demokratie der Welt wählt" heisst es dann oft in den Medien. Tatsächlich trifft das indische Wahlsystem viele Vorkehrungen, um die Teilnahme möglichst aller Wahlberechtigten zu gewährleisten.mehr...

In dieser Sendung stellt sich die erzgebirgische Metalcoreband Walking Beyond mit ihrem aktuellen Album "Forsaken" vor; ausserdem reden wir über die Band, ihre Texte, ihre Entstehung, musikalische Einflüsse und einige andere Sachen. Diese Sendung entstand als Teil der Sendung "6 Saiten und ein Verzerrer - Vom Punk-Rock über Hardcore bis zum (Nu-)Metal".mehr...

Am 26.04.1986 kam es bei einem Sicherheitstest im Reaktor Nr. 4 des Atomkernkraftwerkes von Chernobyl zu einer Gasexpolosion. In den folgenden Tagen wurden schätzungsweise 400 mal mehr radioaktives Material in die Athmosphäre emittiert, als bei der Detonation der Atombomben auf Hiroschima und Nagasaki. Ein Grossteil der Strahlung erreichte in Form von radioaktiven Niederschlag die Menschen und Ökosysteme von Belarus.mehr...

Die 80er Jahre waren in Jugoslawien von drei Faktoren geprägt: Einer ökonomischen Krise, Streikbewegungen in den Fabriken und von zivilgesellschaftlichen Bewegungen. Dass Zivilgesellschaft und Arbeiterbewegung voneinander getrennt blieben prägte die folgenden Entwicklungen. Dass an die Stelle ökonomischer Kämpfe, kulturalisierte Diskurse traten, war Teil der späteren Entwicklung des Separatismus und ethnischen Nationalismus.mehr...

Die Landtagswahl 2019 steht in wenigen Monaten in Sachsen an und die Aussichten scheinen recht trüb. Wer abseits der ewigen CDU-Regierung vielleicht auch nur mit Rot/Rot/Grün als Alternative liebäugelt, hat kaum Grund zur Hoffnung, dass sich da bis zum Wahltag noch etwas tut. Das fand auch Johannes Lichdi, ehemaliger Landtagsabgeordneter der Grünen aus Dresden, jetzt Stadtrat ebenda und veröffentlichte vor einem Jahr einen Text namens "Sachsen wird schwarzblau" auf seinem Blog.mehr...

Wir hören ein Gespräch mit Michael vom Blog EcoleUsti (https://ecoleusti.wordpress.com/), der an den rassistischen Brandanschlag in Vitkov in Tschechien am 18.4.2009 erinnert und auf die Kontinuitäten und Voraussetzungen rassistischer Gewalt in der tschechischen Republik und darüberhinaus verweist.mehr...

Ayka lebt ein Leben im Abgrund, verfolgt von der Notwendigkeit, sich das Überleben zu sichern. Ein Film, der genau dies abbildet, ist aktuell in Deutschland zu sehen. Christina von Radio Corax hat ihn gesehen.mehr...

Am 18. April 2018 wurde in Villingen ein Mann mit asiatischem Aussehen von zwei Männern brutal angegriffen. Die stark alkoholisierten und aggressiven Männer sollen Berichten zufolge den Betroffenen als "Schlitzauge" beleidigt haben und ihn gedroht haben, ihn umzubringen Sie packten ihn am Arm und schleuderten ihn gegen einen Spielautomaten.mehr...

Die BDS-Bewegung ist seit mehr als 10 Jahren ein viel diskutiertes Phänomen. Jedoch steht sie gerade wegen eines antisemitischen Charakters in der Kritik. Dabei ist sie eine politische Kampagne, die auch stark im kulturellen Bereich um Milhilfe wirbt.mehr...

Flucht und Migration aus Togo

Audio - Politik - 17.04.2019

Flucht und Migration ist eines der Themen, das die deutsche und europäische Themen in unserer Gegenwart massgeblich bestimmt und polarisiert. Diejenigen, die diese Debatten betreffen, sind oft vollkommen isoliert. Bei Radio Corax haben wir etwa gestern in den Nachrichten berichtet, dass der Ausbau der Ankerzentren voranschreitet - Zentren also, in denen Geflüchtet von der Aussenwelt isoliert sind und in denen sie kaum Zugang zu einer Rechtsberatung oder zu Unterstützungsnetzwerken haben.mehr...

Johannes Geyer vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, DIW, zur Rente mit 67. Für die Hans-Böckler-Stiftung hat er zusammen mit Kolleg_innen die langfristigen sozialpolitischen Folgen der Anhebung des Regelrenteneintrittsalters anhand eines Mikrosimulationsmodells bis zum Jahr 2032 analysiert.mehr...

Heike Hänsel, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken zum Fall Julian Assange, dem Mitgründer von WikiLeaks.mehr...

Der Wagenplatz Escargot Noir soll weichen

Audio - Politik - 17.04.2019

Der Wagenplatz Escargot Noir in Biel (CH) soll einer eventuellen Baustelle weichen, und zwar bis zum 31. Mai. Das Gelände direkt neben dran wurde gerade verkauft, und auf dem Grundstück des Wagenplatz hat der Käufer das Recht in Zukunft ein, bisher nicht geplanten, Erweiterungsbau in zu stellen.mehr...

Seite 1

Gehe zu Seite:
Anzeige pro Seite:
Anzahl Politik Beiträge: 15235
Trap